Timeline

Es war einmal ..... 

 ...in pfälzischen Landen, da trafen sich anno domini 1989 sechs renommierte Musiker aus dem Rhein-Neckar-Raum in einem riesigen, kalten, gar grausigen Kellergewölbe unter einer Oggersheimer Brauerei und gründeten zwischen handtellergroßen Spinnen, Schimmelfäden und abgeplatzten Putzstücken eine Hardrock-Formation, der man nach einigem Kopfzerbrechen den Namen WILLOW gab.

Willow 001

Diese tourte, schon damals mit gut 150 spielfähigen Rocksongs, durch die einschlägigen Musikkneipen der heutigen "Metropolregion Rhein-Neckar" und spielte bei diversen Wein- und Straßenfesten fröhliche Weisen auf. Voller Elan wurden hierbei auch etliche eigene Kompositionen zum Besten gegeben..... Nun begab es sich jedoch, daß die Auftrittsmöglichkeiten für eine reine Hardrock-Combo immer weniger wurden, so daß das Projekt WILLOW, nach vorherigem Verlust des Rhythmusgitarristen an die Chinesen, im Jahre 2001 stillschweigend im Sande versickerte.

Helle und sein "dickster Kumpel" TURBO hatten indes bereits seit 1996 als SCHUCKERIA-DUO bzw. gelegentlich mit Daniel als Trio auf Hochzeiten, Betriebsfeiern u.ä. gespielt. Hieraus ergaben sich im Laufe der Zeit immer mehr Anfragen nach noch vielfältigerer lieblicher Musik, so daß schließlich, nach leichten personellen Umbesetzungen gegenüber der originalen WILLOW-Formation, im Jahr 2002 die SCHUCKERIA-BAND mit einem extrem breit gefächerten Programm gegründet wurde. Der Band Schlachtruf “Von Zillertal bis Schwermetall !“ ist seither Programm.

0002172376Der erste Auftritt fand im Juli 2002 am Bahnweiher in Schifferstadt statt, allerdings noch ohne etatmäßigen Trommler. Nachdem die Bandmitglieder festgestellt hatten, daß sie noch immer richtig gut miteinander konnten, verpflichtete man zeitnah Mike Rings, der bei WILLOW den Sound bzw. die Lichttechnik machte, mit der Übernahme dieser wichtigen Position.

Damit waren die nunmehr 5 Freunde als SCHUCKERIA-BAND komplett und so machten sie sich in die weite, weite Welt auf, um dieser mit ihrer Musik Freude und Glückseligkeit zu bringen ..... und die Menschen kamen ..... zunächst etwas verhalten, aber bereits nach 2 Jahren hatte die Band sich viele neue Freunde erworben, auf deren Festivitäten sie zum größten Teil auch heute noch im Jahresturnus spielen.

Aber, wie das Leben nun mal leider so spielt, so hatten die überaus launischen Schicksalsgöttinnen der Band nicht nur gute Zeiten, sondern auch schlechte Zeiten (NEIN, nicht die RTL-Soap !) beschert. Irgendwie gingen die musikalischen Interessen des damaligen Lead-Gitarristen mit dem Rest der Combo nicht mehr konform. Selbst der massive Einsatz von Feenstaub erbrachte keine Lösung, so daß man anno domini 2009 gütlich voneinander schied.

Nun hängen gute Lead-Gitarristen aber auch nicht gerade von den Bäumen (obwohl.... manchmal schon !) ..... und so gingen denn doch einige Monde ins Land, bis man in Uwe Metz ("Mad Metz") den geeigneten Griffbrettakrobaten fand..... und wie das in einer Mär so ist, fand man ihn auf einer Burg, ..... nämlich der Burg Falkenstein am Donnersberg, wo er ohne Vorbereitung einen kompletten Auftritt mit der Band absolvierte. Für die 4 Freunde war nach dem Auftritt und der folgenden nächtlichen Séance mit dem dortigen "Burg-Geist" bei entspannten 50 Vol-% klar, daß dieser hochgewachsene Recke der neue Axtschwinger der SCHUCKERIA-BAND sein mußte. Wer statt Eiern Kokosnüsse zum Werfen hat, ist eben klar im Vorteil ! ....

Sagt nicht schon das alte Sprichwort "palmae novae bene verrere" (lat.: neue Besen kehren gut) ?  -  so auch hier: denn kaum im Kreis der Kumpane aufgenommen, sorgte Uwe auch gleich für mannigfachen Zugewinn an Elan und beseelte seine neuen Kollegen mit ausnehmend großer Spiefreude, die sich in einer wesentlich dynamischeren Bühnenshow manifestierte, sehr zum Entzücken der stetig wachsenden Fangemeinde.

Und ein Ende der Mär ist nicht abzusehen: Nach inzwischen über 15 Jahren auf den Brettern, die ihr die Welt bedeuten, hat sich die SCHUCKERIA-BAND einen guten Namen bei regionalen, wie auch überregionalen Veranstaltern gemacht und zählt mit Recht zu den Top-Bands der Region.

.... und wenn ihnen nicht der Strom abgedreht wird,     ..... dann spielen sie noch heute !   ....... Amen (hebr..: so sei es !) !

Timeline


  • 2009

    Uwe Metz wird unser neuer Gitarrist.

    2009 andechser 024
  • 2002

    Gründung Partyband SCHUCKERIA  Die Gigs von WILLOW werden weniger, die der SCHUCKERIA werden mehr. Ein fließender Übergang mit einem Wechsel an den Drums. Mike sitzt bei SCHUCKERIA an der Schießbude.

    2002
  • 1998

    Gründung Trio SCHUCKERIA     Immer öfter steht Daniel wieder mit auf der Bühne. Der alte Motörhead-Fan spielt nun auch Tanzmucke.

  • 1996

    Gründung Duo "Schuckeria". Turbo und Helmut starten in die Unterhaltungsszene. Hochzeiten und Geburtstage ist die Zielgruppe. Helmut war zuvor bereits als Alleinunterhalter unterwegs.

    helle  tom
  • 1989

    Gründung Rockformation WILLOW  Daniel, TURBO und Helmut stehen auf der Bühne, Mike supportet am Mischpult

    willow 001